Was sind Empanadas?

Was sind Empanadas?

Empanadas tragen ihre Zubereitung bereits im Namen: Das spanische Verb „empanar“ bedeutet soviel wie „in Brot einbacken“. Ihren Ursprung haben die Empanadas in der nordspanischen Provinz Galizien, wo sie bereits 1520 in einem Kochbuch erwähnt wurden. Zu dieser Zeit wurden die Empanadas mit Meeresfrüchten gefüllt, die an den eigenen Küsten reichlich vorhanden waren.

Von Galizien aus fanden die kleinen Köstlichkeiten ihren Weg über die gesamte Iberische Halbinsel und auf die Balearen und schließlich auch in die neue Welt. Heute sind sie in Argentinien, Chile, Kolumbien, Perú, Paraguay, Bolivien und andere lateinamerikanische Länder verbreitet – und auf den Philippinen, die einst Teil des spanischen Weltreiches waren.